Wegen Reichtum geschlossen

Eine anarchisch metaphysische Komödie
von Tankred Dorst

Aufführungen ab März 2020

Inhalt

Geld eröffnet Horizonte! Wer würde nicht gerne 11 Millionen gewinnen? Max und Rosa können ihr Glück kaum fassen. Chaotisch geht es zu, als das Paar  ihren Traum zur Wirklichkeit werden lässt, ihr gewonnenes Geld verprasst, Güter und Menschen kauft sowie Besitztümer anstrebt. Macht und Reichtum steigt ihnen zu Kopf und engen ihr Urteilsvermögen ein. Nur wenige Charaktere können der Sucht des Reichtums widerstehen, weil sie in der eigenen Tragik gefangen sind.

Die absurden Widersprüche von Wunsch, Illusion und Realität  werden furios in Szene gesetzt, bis dann die Konsumpyramide mit gewaltigem Getöse zusammenbricht.

In Zeiten von Lotterien und Spielshows, in denen Denken und Handeln oft durch Geld bestimmt wird, hat dieses Stück aus dem Jahr 1998 nichts an Aktualität verloren.